Inspiriert von Yoga, Hypnose und Zen übernimmt die Sophrologie allmählich die Geschäfte. Die Sophrologin Catherine Aliotta erklärt die Vorteile.

Die positive Wirkungen der Sophrologie sind jetzt von der Ärzteschaft und außerhalb anerkannt: Abnahme inAngst und StresskämpfenSchlaflosigkeit und bestimmte Abhängigkeiten, verbessern Sie Ihre Konzentration und seine sportlichen Ergebnisse usw. Es ist ganz natürlich, dass die Personen, die von dieser Methode profitiert haben (Manager, Mitarbeiter, Personalvertreter usw.), sie am Arbeitsplatz einführen wollten, um Stresssituationen (Organisationswechsel, Personalabbau, erhöhte Aktivität…) oder ahelfen Sie den Mitarbeitern, ihre Emotionen besser zu verwalten und steigern ihre berufliche Effizienz.

Warum beschließt ein Unternehmen, einen Sophrologen einzustellen?

Werbung

Oft, wenn sie eine Zunahme von Fehlzeiten, Arbeitsunfällen, Angstzuständen und depressiven Störungen sehen, die manchmal „Burn-out“ ankündigen.

Es geht aber nicht nur darum, den Mitarbeitern einen Moment des „Wohlbefindens“ zu bieten. Der Sophrologe bietet vor Ort echte Unterstützung für eine Gruppe von etwa fünfzehn Mitarbeitern, nachdem er die Bedürfnisse und die festgelegten Ziele bewertet hat.

Was ist die Intervention des Sophrologen?

Die Sitzungen dauern in der Regel 45 Minuten und können einmal pro Woche stattfinden. Die Übungen werden im Stehen und Sitzen durchgeführt und kombinieren Atmung, Muskelentspannung und Visualisierung positiver Bilder. Ziel ist es, das vom Sophrologen übermittelte Wissen zu verarbeiten, damit er die Übungen alleine wiederholen kann.

Was fühlst du während und nach einer Sitzung?

Die Übungen ermöglichen es Ihnen, sich körperlich (langsamere Herzfrequenz) und geistig zu entspannen und die Sauerstoffversorgung zu verbessern, was die Genesung erleichtert.

Wir danken Catherine Aliotta, dass sie sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten!

Und Sie, haben Sie bereits Sophrologie-Sitzungen in der Wirtschaft durchgeführt? Wenn ja, teilen Sie uns Ihre Erfahrungen in den Kommentaren oder auf unserer Facebook-Seite mit!